Deutscher Vermögens-verwaltertag diskutiert über Strategien in der Niedrigzinsphase

‹ zurück zur Übersicht

Deutscher Vermögens verwaltertag diskutiert über Strategien in der Niedrigzinsphase

Archiv

Teilen

Deutscher Vermögens verwaltertag diskutiert über Strategien in der Niedrigzinsphase

Am 28.11.2014 fand in Düsseldorf der 1. Deutsche Vermögensverwaltertag statt. Rund 260 Teilnehmer thematisierten die schwierige Anlagesituation und erörterten Lösungsansätze zum idealen Verhalten während der anhaltenden Niedrigzinsphase. Für Anleger ist die gegenwärtige Lage an den Rentenmärkten nicht befriedigend. Viele Stiftungen leiden darunter, dass die Erfüllung ihres Stiftungszwecks derzeit stark erschwert ist.

Stiftungsvertreter, Repräsentanten von Family Offices und Vermögensverwalter kamen zusammen, um sich im direkten Gespräch über Meinungen, Erfahrungen und Stimmungsbilder auszutauschen. Alexander Graf Lambsdorff eröffnete den Kongress mit einer marktwirtschaftlichen Bewertung aktueller politischer Entscheidungen und Entwicklungen.
Während der sich anschließenden Podiumsdiskussion wurden Standpunkte zum Umgang mit den problematischen Zinsbedingungen vorgestellt und vertreten. In Workshops konnten am Nachmittag teilnehmerspezifische Aspekte aufgegriffen und vertieft werden. Mit einem persönlichen Beitrag zu seiner Person und seiner Stiftung „skate-aid“ schloss Initiator Titus Dittmann die Veranstaltung.

Der VuV bedankt sich bei allen Teilnehmern für Ihr Kommen und den konstruktiven Austausch. Im kommenden Jahr wird der Deutsche Vermögensverwaltertag am 13.11.2015 in Berlin stattfinden.

 

Fotos (c) Jens Braune del Angel, Frankfurt

veröffentlicht am 30.11.2014

Impressionen vom Deutschen Vermögensverwaltertag 2014 vormittags

Impressionen vom Deutschen Vermögensverwaltertag 2014 nachmittags