VuV wählt neuen Gesamtvorstand

‹ zurück zur Übersicht

VuV Mitgliederversammlung wählt turnusmäßig neuen Gesamtvorstand

Archiv

Teilen

VuV Mitgliederversammlung wählt turnusmäßig neuen Gesamtvorstand

Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV) wählte auf seiner diesjährigen Mitgliederversammlung einen neuen fünfköpfigen Gesamtvorstand. Turnusmäßig wird dieser alle drei Jahre gewählt. Andreas Grünewald (FIVV AG) wurde in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Für Grünewald ist es die fünfte Amtszeit als Vorstandsmitglied.

Die bisherigen Vorstände Martin Wiegelmann (SMS & Cie. Vermögensmanagement GmbH), Thomas Buckard (Michael Pintarelli Finanzdienstleistungen AG) und Uwe Eilers (Geneon Vermögensmanagement AG) wurden ebenfalls für diese Amtszeit wiedergewählt. Neu in den Vorstand gekommen ist H. Christian Störkel von der Werte Invest Vermögensverwaltung GmbH. Störkel folgt auf Peter W. Kolberg (Büttner, Kolberg & Partner Vermögensverwalter GmbH), der dem VuV-Vorstand seit Gründung des Verbandes vor zwanzig Jahren angehörte und aus Altersgründen nicht mehr antritt. Als einer von sieben Gründungsmitgliedern prägte er den Aufbau des VuV und gestaltete das Verbandsleben maßgeblich mit. Im Schwerpunkt begleitete er das Aufnahmeverfahren neuer Mitglieder. Zudem setze er sich in Arbeitskreisen für die Fortentwicklung und Einhaltung des Ehrenkodex ein.

Grünewald würdigte Kolberg für sein sehr großes ehrenamtliches Engagement, seine langjährige wertvolle Mitarbeit und das immer sehr faire und gute Miteinander: „Mit Peter W. Kolberg scheidet ein – im besten Sinne – Urgestein des VuV aus, der durch seine breite Erfahrung die Vorstandsarbeit umfassend bereichert hat.“ Die Mitgliederversammlung bedankte sich bei Kolberg mit großem Applaus und wählte ihn zum Ehrenmitglied.
Zudem freute sich Grünewald sehr, dass Kolberg dem Verband in dieser Funktion weiterhin beratend zur Seite steht. „Ebenso begrüßen wir, dass mit heutigem Tag Christian Störkel in unseren Vorstandskreis stößt. Störkel wird im VuV-Vorstand insbesondere das Aufnahmeverfahren für neue Mitglieder übernehmen und bei Compliance-Themen Martin Wiegelmann und die Geschäftsstelle unterstützen.“

Der Vorstandsvorsitzende dankte den Mitgliedern für ihr Vertrauen und versprach: „Unser Ziel ist es, das Dienstleistungsangebot für unsere Mitglieder auf hohem Niveau zu halten und stetig weiter auszubauen.“ Für die kommende Amtszeit sieht er die wichtigsten Aufgaben im Ausbau des Qualifizierungsangebotes und in der Unterstützung bei der Umsetzung der MiFID II-Regularien. Zur Verbesserung des Bildungsangebots wird der Verband eine eigene VuV-Akademie an den Start bringen. Für die Vorgaben der MiFID II wird der VuV in diesem Jahr besonders in die Umsetzung der regulatorischen Maßnahmen investieren. Grünewald verweist in diesem Zusammenhang auf das verbandseigene Compliance-Management-System und das VuV-CRM, das die notwendigen Prozesse und Strukturen behandelt und alle relevanten Musterformulare und Dokumente enthält. Eine vom Verband eingerichtete MiFID II-Expertenkonferenz sowie ein dauerhaft eingerichteter Arbeitskreis werden ab Juli 2017 damit beginnen, die rechtlichen Vorgaben in das für Vermögensverwalter obligatorische Handbuch einzuarbeiten.

veröffentlicht am 26.04.2017